Superfood Schokolade {einfach & vegan}

Ich muss zugeben, es gab Zeiten, da habe ich mir über Geschenke nicht wirklich viele Gedanken gemacht. Erst im Laufe der vergangenen paar Jahre habe ich begonnen darüber nachzudenken, was ein sinnvolles Geschenk ausmacht. Da ich es liebe in der Küche zu experimentieren und selbst gemachte Kleinigkeiten zu verschenken, war es für mich naheliegend, mir für Weihnachten 2017 etwas Leckeres und Gesundes auszudenken. So entstand also die Idee selbst gemachte Schokolade in kleine Tüten zu verpacken und meine Lieben mit diesen kleinen, süßen Leckerbissen zu überraschen, was nebenbei bemerkt sicher nicht nur zu Weihnachten gut ankommt. Zur Info: Einmal gekostet möchte man am Liebsten alles für sich selbst behalten, mach also gleich ein bisschen mehr und gönn dir auch selbst ein Stück oder zwei!

 

hausgemachte superfood schokolade: 1 portion

 

1 Tafel dunkle Schokolade 70% (~90g)

1/2 EL Kokosöl

45 g Mandeln

20g Cranberries (getrocknet)

20g Physalis (getrocknet)

Anmerkung: kaufe wenn möglich Bio-Zutaten

 

Erhitze den Ofen auf 180 °C und gib die Mandeln auf ein Backblech mit Backpapier. Röste sie im Ofen zwischen 5 und 10 Minuten, bis sie eine minimal dunklere Farbe annehmen – Vorsicht, nicht verbrennen lassen! Schmelze in der Zwischenzeit die Schokolade mit dem Kokosöl in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad und rühre, bis sich alles gut vermischt hat. Lass die Mandeln ein wenig abkühlen und hacke sie grob. Als Nächstes, leg eine flache Form mit Backpapier aus und verteile die Mandelstücke und Beeren gleichmäßig. Gieße oder schöpfe dann die geschmolzene Schokolade darüber und verteile sie so, dass Nüsse und Beeren vollständig bedeckt sind. Stell nun die Form für mindestens zwei Stunden in das Gefrierfach oder über Nacht in den Kühlschrank. Schneide oder brich die Schokolade in Stücke. Nun pack sie entweder in kleine Geschenktüten oder genieß sie einfach selbst!