Superfood Chocolate {Easy & Vegan}

Admittedly, there was a time when I didn’t really put much thought into gifts. Yet, over the last few years I tried more and more to select and buy thoughtful gifts – gifts with a purpose. And what could be better than a homemade gift that is not only delicious but also super healthy. For Christmas 2017 I decided to make some homemade superfood chocolate and wrap the bars up in small gift bags as little yummy Christmas presents. Of course it doesn’t have to be Christmas to give those thoughtful healthy treats away. Although I might add: once you try a piece you probably won’t want to give it away at all, so be sure to make a bit more to enjoy some yourself!

 

Homemade superfood chocolate: 1 small batch

 

1 bar of dark chocolate 70% (~90g)

1/2 tablespoon of coconut oil

45g of almonds

20g of dried cranberries

20g of dried golden berries (physalis peruviana)

Note: buy organic ingredients if possible

 

Preheat the oven to 180 °C and place the almonds on a baking tray lined with parchment paper. Bake 5-10 minutes until they are a slightly darker color – be careful not to burn them. Meanwhile melt the chocolate and the coconut oil in the microwave or over a pot with boiling water. Stir until well combined. Let the roasted almonds cool down a bit and chop them roughly on a cutting board. Next, put some parchment paper on a plate that will fit into your fridge or freezer and start spreading the almond pieces and berries evenly. Start pouring the chocolate over your spread mix until everything is covered in chocolate. Place in the freezer for at least two hours or in the fridge over night. Cut or simply break the chocolate into pieces and wrap them up as a gift or enjoy yourself!

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Deutsch(German)

Ich muss zugeben, es gab Zeiten, da habe ich mir über Geschenke nicht wirklich viele Gedanken gemacht. Erst im Laufe der vergangenen paar Jahre habe ich begonnen darüber nachzudenken, was ein sinnvolles Geschenk ausmacht. Da ich es liebe in der Küche zu experimentieren und selbst gemachte Kleinigkeiten zu verschenken, war es für mich naheliegend, mir für Weihnachten 2017 etwas Leckeres und Gesundes auszudenken. So entstand also die Idee selbst gemachte Schokolade in kleine Tüten zu verpacken und meine Lieben mit diesen kleinen, süßen Leckerbissen zu überraschen, was nebenbei bemerkt sicher nicht nur zu Weihnachten gut ankommt. Zur Info: Einmal gekostet möchte man am Liebsten alles für sich selbst behalten, mach also gleich ein bisschen mehr und gönn dir auch selbst ein Stück oder zwei!

 

hausgemachte superfood schokolade: 1 portion

 

1 Tafel dunkle Schokolade 70% (~90g)

1/2 EL Kokosöl

45 g Mandeln

20g Cranberries (getrocknet)

20g Physalis (getrocknet)

Anmerkung: kaufe wenn möglich Bio-Zutaten

 

Erhitze den Ofen auf 180 °C und gib die Mandeln auf ein Backblech mit Backpapier. Röste sie im Ofen zwischen 5 und 10 Minuten, bis sie eine minimal dunklere Farbe annehmen – Vorsicht, nicht verbrennen lassen! Schmelze in der Zwischenzeit die Schokolade mit dem Kokosöl in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad und rühre, bis sich alles gut vermischt hat. Lass die Mandeln ein wenig abkühlen und hacke sie grob. Als Nächstes, leg eine flache Form mit Backpapier aus und verteile die Mandelstücke und Beeren gleichmäßig. Gieße oder schöpfe dann die geschmolzene Schokolade darüber und verteile sie so, dass Nüsse und Beeren vollständig bedeckt sind. Stell nun die Form für mindestens zwei Stunden in das Gefrierfach oder über Nacht in den Kühlschrank. Schneide oder brich die Schokolade in Stücke. Nun pack sie entweder in kleine Geschenktüten oder genieß sie einfach selbst!